Probenähen Mme Flare von Katjuschka
Nähen,  Kleiderschrank,  Probenähen

Schnittmuster für High Waist Hose Mme Flare im Probenähen

In diesen Beitrag möchte ich dir gern meine Hose, die ich für Katjuschka im Probenähen genäht habe, vorstellen. Ihr neues Schnittmuster die High Waist Hose namens Mme Flare überzeugt durch die ein oder andere Raffinesse.

Schnittmuster High Waist Hose Mme Flare von Katjuschka

So langsam wurde es Zeit für eine weitere lange genähte Hose in meinen Kleiderschrank. Es ist ja auch mittlerweile schon kälter geworden. Leider auch viel zu kalt für meine genähten Shorts, die ich richtig gern in Kombi zu meinen Strümpfen trage. Ein Outfitbeispiel von mir findest du hier.

Die beste Gelegenheit bot sich mir, als Katja in ihren Kreativteam den Aufruf zum Probenähen für die Mme Flare startete. Ganz klar, dass ich mit nähen wollte. Schon allein die Optik ist ganz nach meinen Geschmack. Ein lässiger Look der zugleich auch schick wirkt.

Im Probenähen sind so viele schöne Designbeispiele aus unterschiedlichen Stoffen entstanden. Je nach gewählter Stoffart fällt die Hose anders. Diese kannst du alle im Lookbook anschauen, meine ist auch dabei. Jucheee!

Schnittmuster High Waist Hose mit Rafinesse

Die Mme Flare ist ein Schnittmuster für eine High Waist Hose die oben an der Taille eng geschnitten ist und beim Bein schlagartig an Weite zunimmt. Durch das weite Bein erhält die Hose ihren lässigen Look. Der Eyecatcher sind aber definitiv die vorderen Falten, die auch gleichzeitig als Verschluss dienen. Und genau dieses Detail macht den einzigartigen Look aus und lässt den Hosenschnitt zugleich auch elegant wirken.

Na gut und wie funktioniert das mit den Verschluss? Du kannst zum Beispiel unter der Falte Druckknöpfe anbringen oder alternativ auch Knöpfe mit Knopflöchern. Schau einfach was dir am besten gefällt. Und je nachdem wie du die Knöpfe anbringst, kann auch eine Paperbag-Optik entstehen. Im Probenähen kam auch die Variante mit eingenähten Reißverschluss an der Hinter-Hose zum Vorschein. Eine geniale Idee, macht auch richtig was her!

Richtig schön wirkt die Mme Flare auch mit einen Gürtel. Im Schnittmuster wird auch die Variante mit Gürtelschnallen gezeigt.

Wenn du einen anderen Style willst, dann hast du auch die Möglichkeit die Hosenbeine zu kürzen und die Säume, ohne die abschließenden Beinmanschetten, offen zu tragen. Ein weites Bein hat der Schnitt ja bereits. Geht natürlich auch gekürzt, dann hast du ein Culotte.

genähte High Waist Hose  Mme Flare von Katjuschka

Meine Mme Flare wollte ich gerne leicht fallend haben, also hab ich mich für einen dünnen Stoff entschieden. Da ich für die Hose leider nicht genügend Stoff zuhause hatte, der Stoffverbrauch liegt bei 2,40 m, hieß es erstmal shoppen. Gefunden hab ich den wunderschönen Baumwoll-Leinen in Melange – schwarz bei Makerist**. Ich habe mich bewusst für natürliches Material entschieden, da ich mich in diesen einfach viel wohler fühle und auch unserer Umwelt nicht schadet. Das Leinen ist pflegeleicht und hat eine angenehm kühlende Wirkung. In Kombination mit der Baumwolle bleibt der luftige und leichte Tragekomfort erhalten.

Für die sommerlich dünne Variante entstanden im Probenähen Modelle aus leichter Webware, Leinen, Gabardine oder auch Double Sloub Musselin.

Wenn du eine Herbst- oder Winterhose aus festen Stoffen nähen willst, eignen sich wie ich finde, Cordstoffe perfekt. Aber da Cord ja nicht jedermanns Geschmack ist kannst du deine Mme Flare auch aus Tweed, Jeans oder Flanell nähen.

Hier* findest du schöne Hosenstoffe.

Mme Flare im Probenähen von Katjuschka

Mme Flare Hoes mit weiten Bein im Probenähen von Katjuschka

Die Hose ist ein aufwendigeres Projekt und richtet sich daher eher an geübte Näher- und Näherinnen. Einfach die Schnitteile miteinander vernähen ist hier nicht. Neben der Falte vorne, werden bei der Hinter-Hose Abnäher eingenäht, für einen guten Fall wird hier und dort Vliesline eingenäht und Kellerfalten gibt es auch noch. Das wären also die zusätzlichen Schritte erstmal kurz und knapp zusammengefasst.

Meine Mme Flare hab ich in der blauen Größe der Regenbogenfarbengrößen genäht. Mit einen festeren Stoff würde ich mich für eine Nummer kleiner entscheiden, da die weiten Hosenbeine dann wahrscheinlich zu arg auftragen würden.

Ich starte mal mit den Verschluss, der vorderen Falte. Bei meinen Projekt habe ich mich für annähbare Druckknöpfe entschieden. Da meine gewählten Druckknöpfe recht groß sind und dadurch fest schließen, habe ich es bei zwei Stück belassen. Da ich aber gern noch ein paar Knöpfe zur Zierde wollte, hab ich eben nochmal vier Holzknöpfe aufgenäht, die sichtbar sein sollten. Die geben meiner Hose nochmal den gewissen Touch.

Meine Bundweite musste ich nach der Anprobe dann doch noch anpassen. Ich hab es beim Messen der Taille wohl doch zu gut gemeint oder eventuell die Weihnachtspfunde schon mit einberechnet. Indem ich die vordere Falte vergrößert habe konnte ich am Bund ganz unkompliziert etwas Weite abnehmen.

Das aufgebügelte Vlies am Bund, gibt den ganzen nochmal zusätzlichen Stand.

Schicke Taschen braucht die Hose, und was für schicke! Wie ich finde sind sie auch ein kleines optisches Highlight und dazu sind sie sogar noch recht easy genäht. Bei mir hat es etwas gedauert bis ich den Dreh mit den Wenden raus hatte, aber durch logisches und räumliches Denken hat es letztendlich schließlich doch noch geklappt.

Die letzte Besonderheit ist die Kellerfalte am Beinabschluss. Tatsächlich eine Premiere für mich, die aber ohne größere Schwierigkeiten zu bewältigen war. Durch die Kellerfalte wird die Hose unten sauber gerafft und kann so passgenau an die Beinmanschette genäht werden.

Kellerfalte am Beinabschluss

Schnittmuster High Waist Hose von Katjuschka Mme Flare

Das ist meine Interpretation des neuesten Streiches von Katjuschka, dass Schnittmuster der High Waist Hose Mme Flare.

Wie gefällt dir ihr neues Schnittmuster? Wenn bei dir noch Fragen offen sind, stelle sie mir gern in den Kommentaren. Ich freu mich immer darüber von dir zu lesen oder vielleicht auch deine Umsetzung zu sehen. ☺

Verlinkt bei Lieblingsstücke, creativsalat, gemeinsam werkeln, froh und kreativ und das ist neu.


Wenn dir mein Beitrag gefällt teile ihn gern mit anderen Näh-Nerds oder Leuten die noch mehr aus ihrer Kreativität rausholen wollen. Sodass wir uns gegenseitig inspirieren und connecten können. 🙂

Und jetzt viel Spaß bei deiner kreativen Auszeit! ♥


Das Schnittmuster wurde mir für das Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt.


Du willst noch mehr Näh-Inspo? Hier geht’s zu meiner genähten Kragenschwester.

Die Kragenschwester von Katjuschka aus Strick-Sweat
Follow me ♥

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Enjoy this blog? Please spread the word :)

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner