Batikdruck selber machen
Anleitungen,  Textilgestaltung

Batikdruck selber machen

Für mein neues Nähprojekt hab ich meinen Stoff mittels Batik, oder auch Tye dye genannt, eingefärbt. Wie easy du einen Batikdruck selber machen kannst zeig ich dir in diesen Beitrag.

Tunika mit Batikdruck aus Siebdruckfarben

Mein nächstes Nähprojekt soll eine Tunika aus einen leicht fallenden Stoff werden. Fündig geworden bin ich in meinem Stoffregal. Doch war mir der Leinenstoff, der in reinen weiß erstrahlt, etwas zu langweilig. Also hab ich mich für einen Batikdruck, oder auch Tye dye genannt, entschieden. Das batiken erlebt immer wieder ein Revival und gilt deshalb schon als Klassiker unter den Färbemethoden. Wen wunderts auch, es schaut cool aus und ist auch für Beginner geeignet.

Meinen Batikdruck habe ich nicht, wie sonst üblich, in einem Färbebad angefertigt, sondern mit Siebdruckfarben aufgepinselt. Ich erkläre dir in meiner step-by-step Anleitung, wie easy du dir den Batikdruck selber machen kannst und worauf du achten solltest.

Vorweg möchte ich anmerken, dass es feucht wird. Mein Batikdruck zum selber machen basiert auf der Nass-in-Nass-Technik. Alle die schon mal ein Aquarellbild gemalt haben wissen bescheid. Das heißt, nasse Farbe kommt auf nasses Papier. Bei der Textilgestaltung ist es natürlich, stellvertretend für das Papier, der nasse Stoff. Diese Methode hat den Vorteil, dass die Farben sich so besser untereinander vermischen.

Batikdruck selber machen

Am Anfang des Färbeprojekts steht die Wahl des passenden Stoffes. Denn die Haltbarkeit der Farbe hängt von der Art und der Farbe des verwendeten Stoffes ab. Von synthetischen Fasern rate ich ab. Da diese, durch die intensive chemische Bearbeitung, nicht nur schlecht für unsere Haut und die Umwelt sind, sondern auch die Farbintensität darunter leidet.

Zum Färben eignen sich Pflanzenfasern wie Bio-Baumwolle, Leinen, Hanf, Ramie oder Nessel.

Am besten eignet sich ein weißer oder heller Farbton.

Für mein Projekt habe ich einen reinen hellen Leinenstoff genommen. Diesen habe ich ohne Weichspüler vorgewaschen.

weißer Leinenstoff
Hier muss Farbe ran!

Meinen Batikdruck erstelle ich mit Siebdruckfarben. Diese punkten durch ihre veganen und wasserbasierten Eigenschaften. Zudem haben sie eine hervorragende Farbintensität und eine lange Haltbarkeit. Alternativ kannst du auch Stofffarben verwenden. Denn sie weisen ähnliche Eigenschaften wie die wasserbasierten Siebdruckfarben auf.

Die Siebdruckfarben geben mit Wasser vermischt eine perfekte Konsistenz zum batiken ab. Falls dir nach einer Siebdruck-Session noch Farbreste über bleiben, die nicht mehr zurück in den original Behälter können, kannst du diese auf diese Weise prima direkt verwerten.

Und wenn dich das Thema Siebdrucken interessiert und du mehr darüber wissen willst, dann schau doch mal bei meiner Siebdruck-Erklärung vorbei.

Siebdruck Anleitung - ganz einfach siebdrucken

Nachfolgend findest du meine step-by-step-Fotoanleitung und direkt im Anschluss noch mein Video Tutorial.

  • Stoff oder Kleidungsstück (im feuchten Zustand)

  • 1 dicken Pinsel

  • 1 Becher mit klaren Wasser

  • Becher für die Farben

  • altes Handtuch und zusätzliche Unterlage zum unterlegen (Vorsicht es wird feucht. Der Batikdruck entsteht durch die Nass-in-Nass-Technik. Die Farbe kann durchweichen und das Handtuch und die Unterlage einfärben)

DIY Batikdruck mit Siebdruckfarben

1. Mische zuerst deine Siebdruckfarbe mit Wasser. Ich habe einen Walnussgroßen Tropfen Siebdruckfarbe mit gut 100 ml Liter vermischt.

Siebdruckfarbe mit Wasser vermischen

Siebdruckfarbe zum tye dye

2. Dann kannst du schon mit den batiken los legen. Lege das feuchte Stück Stoff auf deine Unterlage und falte es einmal in der Mitte. So erhältst du ein symmetrisches Muster. Tauche den Pinsel in den Farbbecher und tupfe die Farbe auf deinen Stoff. Wenn du genug Farbe aufgetragen hast, tauche den Pinsel in das Wasser und verwische die Farbtupfer.

Batikdruck selber machen - feuchten Stoff mit Siebdruckfarbe bemalen

3. Trage weitere Farben nach der gleichen Methode auf. Erst wird die Farbe aufgetragen und dann mit Wasser verwischt. Nutze knallige Farben um coole Akzente zu setzen.

Tye Dye mit Siebdruckfarbe - verwende unterschiedliche Farben

4. Wiederhole den Vorgang so oft bis du mit deinen Ergebnis zufrieden bist.

Batikdruck selber machen - Siebdruckfarben mit Wasser vermischen

5. Yeah, richtig cool!

Batikdruck Anleitung 4

5. Deinen fertigen Batikdruck hängst du zum trocknen auf. Wenn der Stoff getrocknet ist wird die Siebdruckfarbe noch fixiert: Stoff auf links wenden und mit dem Bügeleisen mit leichten Druck 3 Minuten lang auf der Bügelunterlage bügeln oder für 5 Minuten im Backofen bei ca. 160°C

Wasche deinen bedruckten Stoff erst nach 72 Stunden. Und beachte bitte, dass die Farbe bei der ersten auswaschen kann. Wasche am besten auf links gedreht und bei max. 40°C. Nach der ersten Wäsche wird dein Stoff auch wieder schön weich, falls er nach dem Färben etwas steif geworden ist.

Fertig! ☻

That’s it! Hättest du gedacht das du so schnell und vor allem so easy deinen eigenen Batikdruck selber machen kannst? Und genau das ist das schöne an der kreativen Textilgestaltung. Du kannst jedes Teil zu deinen eigenen Unikat machen. Ob es ein fertiges gekauftes Teil ist oder auch ein genähtes. Mein fertiges Oberteil zeige ich dir selbstverständlich auch noch in einen separaten Beitrag auf meinem Blog. Sei also gespannt! Doch erstmal wünsch ich dir viel Spaß beim batiken! Markiere mich gerne auf Instagram, wenn du deinen Stoff nach meiner Anleitung bedruckt hast. #machesselbstmachesbesser. ☻

Verlinkt bei Handmade Monday, Froh und Kreativ,

Du willst tiefer in die kreative Textilgestaltung eintauchen? Hier findest du meinen Beitrag zum Stoff selbst bedrucken mit eigenem Motiv.

Stoff selbst bedrucken

Wenn dir mein Beitrag gefällt teile ihn gern mit anderen Näh-Nerds oder Leuten die noch mehr aus ihrer Kreativität rausholen wollen. Sodass wir uns gegenseitig inspirieren und connecten können. 🙂

Und jetzt viel Spaß bei deiner kreativen Auszeit! ♥


You like it? Share it! ☺

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner