Meine Pfaff Nähmaschine
Persönliches,  Rückblick

12 von 12 im Februar: Mein Tag in Bildern

Here we go again. Es ist wieder der 12. des Monats und das heißt: du darfst mich bei meinen heutigen Tag wieder etwas begleiten.

Kaninchen

Bevor der Tag so richtig startet, werden erstmal die Tiere betüdelt. Wobei unser Kaninchen Wolke, heut nochmal, eine extra Zuwendung bekommt. Zur Regulierung der Verdauungszugänge bekommt sie Ergänzungsfuttermittel, inklusive dreckigen Schnäuzchen.

Tasse

Danach wird erstmal ne Kanne Tee gekocht.

selbstgemachter Tee

Schaut er nicht wunderschön aus? Mein selbstgemachter Tee! Alles aus’n Garten: Lavendel, Brennessel, Mädesüß, Ringelblume, Holunderblüte, Malve und Hagebutte.

Hyazinthe

Hyazinthen sind im Februar ein Muss! Für mich sind sie einfach gut duftende und farbenfrohe Seelenschmeichler. Die Vorboten des Frühlings irgendwie.

Businessplan

Vom Vormittag bis frühen Nachmittag bin ich mit Businessplan schreiben beschäftigt.

Meine Pfaff Naehmaschine 1

Danach geht’s an die Nähmaschine. Jippiee!

Zuschnitt Schneegloeckchen

Es gibt ja noch einen Stoffstapel zu bezwingen. Und zwar den von meinen zukünftigen Mantel ‚Schneeglöckchen‘ von ‚Lotte und Ludwig‘. Der steht ja seit Oktober auf meiner To-Will-Liste und will endlich genäht werden.

Zuschnitt Vlies aufbuegeln

Also erstmal das benötigte Vlies aufbügeln und anschließend beschriften. UND ich liebe den Futterstoff mit den kleinen Seepferdchen!

Paspelknopflöcher nähen

Der erste Schritt ist erstmal das annähen der Paspelknopflöcher. Es ist super hilfreich, dass im Schnittmuster eine Schablone enthalten ist.

Paspelknopflöcher

Bei den Paspelknopflöchern muss wirklich genau vorgegangen werden. Es muss alles gut abgemessen und abgesteckt werden.

Nahttrenner

Und beim Wenden hab ich dann meinen Fehler erst bemerkt. Ich hab die Knopflöcher auf die falsche Seite genäht! Fail! Shit, und natürlich hab ich die Schlitze schon reingeschnitten. Naja, das ganze lass ich jetzt erstmal bis morgen ruhen. Dann schau mer mal weiter.

Die Anstalt Buch

Das heißt für mich: Feierabend. Und das ist meine aktuelle Feierabend-Lektüre.

Verlinkt habe ich meinen Beitrag bei Draußen nur Kännchen, die sich dieser Bloggertradition annimmt. ♥

Follow me ♥

4 Kommentare

  • Heike

    Dein Tag war arbeitsreich.
    Hyazinthen liebe ich auch, aber der Geruch verursacht Kopfschmerzen bei mir.
    Die Nähmaschine hat schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, oder? Aber das sind unkaputtbare Maschinen.

    LG und eine gute Zeit, Heike

    • Katja

      Hallo Heike, ja am Montag war schon volles Programm. Aber das Nähen selber fand ich sehr entspannend, bis auf den verhängnissvollen Flüchtigekeitsfehler am Schluß. 🙂
      Ja, die Hyazinthen haben es schon in sich. Manche Sorten verströmen ja so einen Duft, den kann man im Nebenzimmer noch riechen.
      Ein paar Jährchen schon und funktioniert eins A. Die Zuverlässikeit ist top! Vor 13 Jahren hat sie meine Schwiegermama aus einer Fabrikauflösung für mich geholt. 🙂

  • Sabine

    Hallo Katja,
    ich mag deine Art zu fotofrafieren! Wie du den Fokus setzt und die richtige Stimmung einfängst, klasse!
    Da versuche ich, ein bisschen abzuschauen!
    Nähen ist toll, ich bewundere alle, die es beherrschen. Ich kanns leider nicht, bin stolz, wenn ich einen lockeren Knopf annähen kann ..
    Tolle Arbeit, in jeder Hinsicht! :-))
    Liebe Grüße aus dem Mausloch
    Sabine

    • Katja

      Hallo Sabine, lieben Dank für deinen Kommentar und das Kompliment zu meinen Fotos, dass freut mich sehr! Natürlich darfst du auch gern bei mir abschauen. 🙂

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Enjoy this blog? Please spread the word :)

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner